Spiritualität im Alltag

Herzlich Willkommen zu meinem Blog-Projekt: Spiritualität im Alltag


Mein Anliegen:

Einige Menschen fühlen sich vom Wort Spiritualität sehr angezogen, andere erschreckt es oder sie lehnen es ab, weil sie bedrückende oder abgehobende Informationen damit verknüpfen.

Anhand praktischer Alltagsbeispiel möchte ich aufzeigen, wie einfach Spiritualität funktioniert, unverschnörkelt, für jeden verständlich. Denn Spiritualität bedeutet eigentlich ganz schlicht:

Der Weg zu dir selbst...



Deine Gedanken erschaffen deine Realität...oder deine Schöpferkraft!


Hast du schon mal Kekse gebacken? Dann stell dir einfach vor: der Teig stellt die immer verfügbare Universelle Energie dar, die Ausstechform deine Gedanken und das Endprodukt deine Realität.


Universelle Energie ist weder gut, schlecht, dick, dünn, schnell, langsam oder was auch immer. Erst dein Gedanke formt sie dazu. Überprüfe im Laufe des Tages deine Gedanken:

Welche Ausstechform benutzt du gerade? Welche Realität kreierst du dir?

Ich hoffe doch eine die du geniessen kannst...


Enjoy!

Gabriela Linder


Jetzt zählst du...

Was löst mein heutiger Blog bei dir aus? Wurdest du inspiriert?

Dein persönlicher Beitrag zur „Entschnörkelung“ spiritueller Themen: Bitte schreibe deine Beobachtungen unten bei Kommentare ein und teile danach diesen Blog. Merci!

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Susan (Dienstag, 17 November 2015 14:27)

    Was für ein genialer Vergleich!!!
    Herzlichen Glückwunsch, Gabriela Einstein ;-)!!
    Na, dann schau ich mal, was ich so Hübsches in der Plätzchenschublade habe.
    viele Grüße...

  • #2

    Karin (Dienstag, 17 November 2015 17:58)

    Ich liebe das Wort kreieren! Definitiv :-) ja das ist so wichtig, immer wieder hinzuspüren und wahrzunehmen, welche Geschichte schreibe ich mir da gerade... Ich liebe das Wort Spiritualität...es hat einen wundervollen Klang, eine unendliche Weite, Licht und Sternenstaubenergie in sich für mich...Danke für deine wundervollen Gedanken!! Alles Liebe Karin

  • #3

    Gabriela (Dienstag, 17 November 2015 21:09)

    Liebe Susan, herzlichen Dank...ich hoffe du findest etwas ÜBERRASCHENDES!

  • #4

    Gabriela (Dienstag, 17 November 2015 21:13)

    Liebe Karin....genau: welche Geschichte schreibe ich mir gerade...herzlichen Dank für deine wertvolle Ergänzung!

  • #5

    Andrea Lün (Dienstag, 17 November 2015 23:16)

    Dein Kuchenteig-Vergleich ist grandios! Werde meine Ausstechform in den nächsten Tagen mal etwas genauer untersuchen.
    Danke!!!! :)))

  • #6

    Gabriela (Mittwoch, 18 November 2015 13:29)

    Viel Spass Andrea...ich freue mich auf deinen neuen Song! Juhuuu!

  • #7

    Monika Hunziker (Mittwoch, 18 November 2015 13:33)

    Dem könnte man auch, Geschichten oder Gedanken backen sagen. Zu jedem Guetzli in einem Säckli, einen Gedanken. Da entsteht ja eine Geschichte oder ein ganzes Buch, das man verschenkt. Und niemand merkts dass man da lauter Gedanken isst.

  • #8

    Gabriela (Donnerstag, 19 November 2015 22:36)

    Ja, das ist eine schöne Vorstellung!


Gabriela Linder

Die Bewusstseins-Schmiedin

Traubenweg 13

3612 Steffisburg

gabriela.linder@elahimpuls.com