Der Körper als Kommunikationsmittel

 

Bestimmt weisst du es, aber vielleicht hast du dir noch nie richtig Gedanken darüber gemacht: Der Körper als Kommunikationsmittel. Tja, da gibt es:

 

  • die Körpersprache,

  • wenig beeinflussbare Körperreaktionen wie z.B. das Erröten, feuchte Hände, Herzklopfen bei Aufregung, in Stresssituationen oder peinlichen Momenten,

  • Verspannung bei Stress und Kummer,

  • krankhafte Veränderungen; bei unverarbeiteten Emotionen

  • Lust auf bestimmte Nahrungsmittel bei einer Mangelerscheinung,

  • aber auch glänzende Augen, gesundes Haar und dieses «gewisse Etwas», wenn es uns gut geht.

 

Ich habe zum Beispiel regelmässig Lust auf: Paprikachips, rezenten Käse, Bündnerfleisch und Pistazienkerne. Ja, so ein Pack Chips auf dem Schoss vor dem Fernseher….Nein, natürlich nicht! Die Botschaft hinter diesen Gelüsten ist: ein Salzmangel.

 

Immer wieder werden wir vor zu viel Salzkonsum gewarnt, er sei verantwortlich für zu hohen Blutdruck, führe zu Osteoporose oder verschliesse die Arterien. Tatsache ist jedoch auch, dass Salz einer der wichtigsten Grundbausteine unseres Körpers ist. Zusammen mit regelmässiger Bewegung, ausreichend Sonnenlicht und Wasser, bildet Salz die Basis für gesunde Körperfunktionen.

 

Ein Salzmangel kann sich wie folgt äussern: Müdigkeit, Infektionen, weiche Knochen und Nägel, Entzündungen. Überlege also mal, wie viel Salz du z.B. beim Sport oder in der Sauna rausschwitzt, ob du eher salzarm kochst, nur Leitungswasser trinkst und auch sonst nicht so die/der «Wurstverrückte» bist?! Wenn du ab und zu ein wenig Meersalz lutschst, vergeht die Lust auf Chips und Co.

 

Kostenlose Mini-E-Mail-Beratung

Und hier deine Gelegenheit: Bis zum 31. März 2016, schenke ich dir eine kostenlose Mini-E-Mail-Beratung betreffend deines Körperimpuls. Du kannst dich also in untenstehendes Formular eintragen und mir eine Frage stellen. Ich werde sie dir persönlich beantworten und dir einen Gedankenanstoss dazu geben. Deine Frage kann sich in folgenden Themen bewegen:

  1. Du hast immer wieder Lust auf ein bestimmtes Nahrungsmittel.

  2. Du hast eine Unterfunktion eines bestimmten Organs oder einer Körperfunktion und möchtest wissen, welches Lebensmittel, oder welche Massnahme, sich darauf ausgleichend auswirken könnte.

Getraue dich, denn ich freue mich auf deine Kontaktaufnahme und deine Frage!

 

Haben dich meine Überlegungen in diesem Blog inspiriert? Kannst du für dich, deine Familie oder Freunde eine Erkenntnis daraus ziehen? Bitte hinterlasse mir dazu einen Kommentar, damit ich meine Artikel immer wieder weiterentwickeln kann.

 

Herzlichst

Gabriela

 

Formular für Mini-E-Mail-Beratung

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Laura Balmer (Montag, 14 März 2016 09:11)

    Hallo liebe Gabriela
    Das ist toll geschrieben und hat mich sofort inspiriert mitzumachen. Ich bin gespannt und freue mich sehr auf deine Antwort.
    Ich danke dir
    und wünsche dir eine schöne Woche

    Laura

  • #2

    Gabriela (Montag, 14 März 2016 15:40)

    Liebe Laura, ich habe mich gerade richtig über deine Anfrage gefreut...die Antwort findest du bereits in deinem Postfach.

    Herzlichs Grüessli
    Gabriela


Gabriela Linder

Die Bewusstseins-Schmiedin

Traubenweg 13

3612 Steffisburg

gabriela.linder@elahimpuls.com