Freude und Inspiration versus Härte und Depression

Da meine Grossmutter mütterlicherseits aus Österreich kommt, habe ich bei meiner Geburt nicht einen schweizerischen Götti, sondern einen österreichischen Patenonkel bekommen. Und zwar aus Wien! Ich Glückspilz durfte immer wieder mal Ferien dort verbringen, Wienerschnitzel, Marillenknödel und Kaiserschmarren verdrücken, im Prater Riesenrad fahren und im Wellenbad plantschen. Nur eines bekam ich nicht: Ein Glacé … dummerweise wusste ich lange nicht, dass das Zauberwort dafür EIS gewesen wäre … ohmannooo!

 

 

Nun gut, lange Rede kurzer Sinn: Von diesem Patenonkel habe ich ein Buch mit Äsop-Fabeln erhalten. Eine dieser Fabeln handelt vom Wettkampf zwischen Sonne und Wind. Sie wetteten darum, wer dem Wanderer zuerst den Mantel ausziehen könnte. Unter Einfluss des Windes brauten sich dunkle Wolken zusammen, es wurde kalt, der Wind zerrte am Mantel des Wanderers und versuchte, ihn dem armen Kerl zu entreissen. Doch der Wanderer schlang seinen Mantel nur noch fester um seinen Körper. Daraufhin versuchte die Sonne ihr Können. Sie erwärmte die Umgebung, liess ihre freudigsten Strahlen scheinen, bis es dem Wanderer warm, ja sogar heiss wurde, ihm schliesslich der Mantel von den Schultern rutschte und er ihn aus den Händel gleiten liess. 1:0 für die Sonne!

 

 

Ich erzähle euch dies, weil ich es wichtig finde, den Fokus auf unsere Freude, Wärme und Inspirationen im Leben zu lenken. Es hat keinen Sinn, sich zwangsmässig von jemandem oder etwas befreien zu wollen. Ja, eine Blockade oder eine alte Geschichte zu verarbeiten, das kann schmerzen! Wenn du dir aber deiner Stärken bewusst wirst, deinen Alltag mit Freude sättigst, deine Persönlichkeitsfacetten belebst, im Flow bist, deine Arbeit liebst und dich mit Menschen umgibst, mit denen du dich wohl fühlst, wirst du viel einfacher loslassen können, was nicht zu dir passt.

 

Denn es ist die Sanftmut, die uns ins Vertrauen entspannen lässt, damit wir loslassen und uns für neue Impulse öffnen können.

 

 

Da meine Arbeit sehr alltagstauglich ist, habe ich dir hier eine OH-HAPPY-DAY-LISTE erstellt, ein Mini-Geschenk. Die kannst du ausdrucken, an den Kühlschank kleben und jeden Tag einschreiben, was dir Freude bereitet. Denn ja … im Alltag, da vergessen wir immer wieder, wie viel Freude wir eigentlich erleben. Mach diese Übung mal eine ganze Woche, entdecke dabei, wie sehr sich deine Aufmerksamkeit auf Freude ausrichtet. Diese Erkenntnis wird dich flashen!

 

Möchtest du gerne etwas intensiver auf Entdeckungsreise gehen, lade ich dich herzlich zum Seminar ICH-ZEIT, gemeinsam mit Nadya Eugster, ein. Dieses Seminar bietet die einmalige Gelegenheit, von unserem gemeinsamen Wissen zu profitieren; unsere langjährige Freundschaft und unsere runden Geburtstage waren der Auslöser für die Planung. Diesen Sommer werden wir beide 40 Jahre alt. Huch!

 

Wir spüren deiner Freude und Inspiration nach, lösen unbewusste Blockaden und beleben verborgene Persönlichkeitsfacetten, um sie mit deinem Alltag zu verweben. Mit Hilfe von Yogaübungen runden wir das Loslassen und die Verankerung im Körper ab. Das Ziel dabei ist: Seelenimpulse, Körper, Gefühl und Geist als eine Einheit zu erleben. Deinen Alltag bewusster nach deinem Wohl zu gestalten, um mehr Freude und Inspiration in dein Leben zu verweben.

 

Das Seminar findet vom Freitagnachmittag, 7. Juli, bis Sonntagmittag, 9. Juli, am Bodensee statt. Es hat maximal 8 Plätze! Packe die Gelegenheit am Schopf und melde dich gleich hier an.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Nadya (Donnerstag, 08 Juni 2017 08:15)

    Alles liebe und gute zu Deinem Geburtstag, Du wunderbare Frau und Freundin. Lass es Dir gut gehen und geniesse den Tag!
    Ich habe die OH HAPPY DAY Liste gleich ausgedruckt eine für Martin und eine für mich ;-) das ist einfach genial und ich freue mich schon auf den Rückblick.
    Du hörst von mir.
    Alles liebe Nadya

  • #2

    Mirjam (Dienstag, 13 Juni 2017 08:53)

    Jupeeee, jetzt hab ich mir grad dein Happy-day-Geschenk ausgedruckt - jetzt hängst Dein Impuls an meiner Bürotür :-)(und der Montag ist schon ausgefüllt). So so so schön was Du schreibst, es macht so Sinn für mich und stärkt einen meiner Hauptwerte, die Einfachheit. Wenn mich die Freude durchdringt, erfüllt und umhüllt, dann wird nicht mehr 'Passendes' ganz 'einfach' Leine ziehen, abfallen. Danke wunderbare Gabriela für diesen Impuls! :-*

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

 

 

Gabriela Linder

Die Bewusstseins-Schmiedin

    Traubenweg 13   

3612 Steffisburg 

gabriela.linder@elahimpuls.com